Fasziniert von der dichten Verwebung zwischen Musik und Lyrik, neugierig auf ein breites stilistisches Spektrum sowie künstlerisch befreit in der Programmation von Liederabenden widmet sie sich gemeinsam mit dem Pianisten Benjamin Malcolm Mead dem Kunstlied.