DEBÜT-ALBUM "LES SIX"

 

Damals wie heute ist die Musik der „Les Six“ ein faszinierendes Kaleidoskop voller Ideen und Freundschaft; eine eigenwillige Preziose voller musikalischer Avantgarde, alltäglicher Melancholie, tiefsinniger Kuriosität, Virtuosität und Leidenschaft, die es wieder zu entdecken gilt.

1920 entstand das Gemeinschaftswerk „L’Album des Six“ zu dem jeder der sechs KomponistInnen Georges Auric, Louis Durey, Arthur Honegger, Darius Milhaud, Francis Poulenc und Germaine Tailleferre ein Werk beisteuerte. Alphabetisch angeordnet, fasst das Album die KomponistInnen in ihrer Verbundenheit verschiedener künstlerischer Ideen, Persönlichkeiten und Freundschaft zusammen.

Die vorliegende CD erweitert 100 Jahre später die Kollaboration mit entsprechenden Liedzyklen aus dem jeweiligen Gesamtoeuvre: Neben bekannten Kompositionen von Francis Poulenc oder Darius Milhaud bereichern gerade die Ersteinspielungen der Liederzyklen von Georges Auric (1940) und Louis Durey (1920) die CD auf besondere Weise.

Aufnahmedatum-/ort: Juli 2020, Radio-Studio SRF Zürich

Tomeister: Andreas Werner

Label: Solo Musica

Release: 12.2.2021

BESTELLEN

CHF 22 inkl. Versand / EUR 20 inkl. Versand

"Ein echtes Ausnahme-Album"

"Am 12. Februar geschieht etwas, von dem alle, die das Liedduo Heinzen Mead kennen, gefühlt dachten, es sei eigentlich längst passiert. Mit Les Six präsentieren Franziska Heinzen und Benjamin Mead ihr erstes Album. Es ist, wie alles, was die beiden machen, wirklich eindrucksvoll. Und so ist ein echtes Ausnahme-Album entstanden, das einen nach Frankreich entführt."
Michael Zerban, o-ton.online

"Wahre Kostbarkeiten"

"[Franziska Heinzen] versteht es perfekt, den französischen Charakter der von ihr gesungenen Melodien wiederzugeben. Ihre Interpretationen leben von einem profunden Verständnis der Texte, die durch ihren ungekünstelten, schönen Gesang zu wahren Kostbarkeiten werden.“
Remy Franck, pizzicato.lu

"Mit allen nur denkbaren Klangfarben ausgestattet"

„Zwei junge Künstler, die mittlerweile schon einige Beachtung in der Musikwelt gefunden haben, stellen ihr Debut-Album vor – und ihren besonderen Interessen entsprechend, wählen sie das Ungewöhnliche. … [die Musik ist] zwischen spritziger Heiterkeit und melancholischen Tönen mit allen nur denkbaren Klangfarben ausgestattet.“
Renate Wagner, onlinemerker

Um die gesamte Rezension zu lesen, klicken Sie bitte auf den jeweiligen Stern.